Transition Bamberg
Kontakt aufnehmen

Essbare Stadt Bamberg

Eine Vision: unsere Stadt, in der sich Menschen auf öffentlichen Plätzen treffen und dort stehende Blumenkübel gemeinsam selbst bepflanzen. Tomaten, Gurken, Mangold, Basilikum, Thymian und Rosmarin, Erdbeeren und vieles anderes wächst dort. Jede/r geht achtsam damit um und darf sich bedienen. Für Flächen, Saatgut und Bewässerung wird gesorgt. Ansätze der Permakultur sind sichtbar, ein Gartenexperte steht bei Bedarf beratend zur Seite. Jung und Alt, Altansässige und Zugezogene treffen sich dort, sitzen beieinander, machen Picknick, begegnen sich, Kinder spielen und pflücken sich bei Bedarf einen Apfel vom schattenspendenden Baum.

Die Transition-Gruppe „Essbare Stadt Bamberg“ lässt diese Vision Wirklichkeit werden lassen. Durch Vernetzung mit zahlreichen Akteuren (Greenpeace Bamberg, Bund Naturschutz, dem Gartenbauamt, Bürgervereinen, Bamberger Gärtnern, in der Stadt ansässigen Unternehmen, der Universität Bamberg, Bamberger Schulen und Seniorenheimen...) werden sich aktiv einbringende Menschen motiviert. Flächen, Mittel und Wissen werden zur Verfügung gestellt. In der ersten Saison 2018 wurden bereits 7 Standorte aufgebaut. Über zehn weitere sind in der Planung

Der Verein "Essbare Stadt Bamberg" wurde zur Unterstützung des stadtübergreifenden Projektes Mitte 2017 gegründet.

Die bisherige Vernetzungsarbeit ist in einen Stadtratbeschluss im Sinne der Essbaren Stadt Ende 2017 gemündet. Das Projekt wird für die Periode 2018-2019 im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert.

Du möchtest Dein Viertel oder Deine Straße auch essbar machen? Unsere Gruppe unterstützt Dich sehr gerne dabei! Einfach Kontakt aufnehmen oder uns auf Facebook besuchen!

  • Die Standorte der Essbaren Stadt

    Hier die aktuelle Liste unserer Standorte! Zur Zeit sind es 20 in der ganzen Stadt verteilt!

    Theatergassen

    mehr
  • 400 Bäume pflanzen - Wird um eine Woche verschoben!

    Sa, 10.04.2021, 10:00

    Wer hat Lust am 10.4 (Samstag) 400 Bäume zu pflanzen? Ein Stück Wald Nähe Paradiestal muss aufgeforstet werden. Eine nette Waldbesitzerfamilie ist traurig wegen des Borkenkäferbefalls. Sie mussten eine große Fläche Wald fällen, wollen diese aber möglichst schnell mit klimabeständigen Bäumen wiederaufforsten. Ca. 7 Helfer*innen sind willkommen dabei zu sein. Natürlich unter Einhaltung der aktuellen Corona-Regeln. Nur über Voranmeldung per Mail an <annamaria_pfeffer@yahoo.com>.

    mehr
  • Pfand in Hand Online Treffen

    Fr, 12.02.2021, 17:00

    Am Freitag um 17 Uhr trifft sich die Gruppe "Pfand in Hand" von Gaia Protection und Transition Bamberg. Willst Du Dich aktiv einbringen und weiterhelfen, dass unsere Umfrage bei möglichst vielen Menschen ankommt? Willst Du wissen, wie es mit der Umfrage weitergeht? Dann schreib eine Mail bis 16:30 Uhr (Freitag) an plastik-evolution@gaiaprotection.org und wir teilen Dir den Zoom-Link mit.

    mehr
  • Hochbeete bauen in den Theatergassen

    Di, 04.08.2020, 13:00Uhr bis 17:00Uhr
    Hochbeete an den Theatergassen

    Was?

    In den Theatergassen zwischen der Kinderkrippe Theatermäuse und der AWO werden Hochbeete aufgebaut. Du bist herzlich eingeladen, mit zu bauen, zu pflanzen, zu gärtnern und zu ernten.

    Wann?

    Deinstag, 4. August 2020 ab 13 Uhr: Hochbeete zusammen aufbauen und bepflanzen.

    mehr
  • Essbare Stadt - Hochbeete bauen am Stazinäriweg

    Sa, 18.07.2020, 09:00Uhr bis 15:00Uhr
    Hochbeete am Stazinäriweg

    Was?

    Am Stazinäriweg nähe Kloster-Langheim-Straße entstehen Hochbeete. Du bist herzlich eingeladen, mitzuplanen, zu bauen, zu pflanzen, zu gärtnern und zu ernten.

    Wann?

    Samstag, 18. Juli 2020 ab 9 Uhr: Hochbeete zusammen aufbauen und bepflanzen.

    mehr
  • Demonstrationsgarten Schillerplatz 15 offiziell eröffnet

    "Gemeinsam mit Bamberger Bürgern, der Bewegung Transition Bamberg und dem UniGardening hat die LWG im Winter 2019 und Frühjahr 2020 den Demonstrationsgarten am Schillerplatz 15 angelegt" - schaut in den Artikel im Fränkischen Tag!

    mehr
  • gardeningcafe mit den urban gardening Projekten

    am Samtag, den 27.6. fand zum ersten Mal das gardening-cafe in der Kulturgärtnerei statt, das als Ort der Vernetzung, des Austauschs und der Information für alle Aktiven, Interessierten und Fans rund um die urban gardening-Projekte gedacht ist.
    Es herrschte viel Andrang, auch lokale Gärtner*innen waren vertreten und neben bio-fairem Kaffe- und Kuchengenuss gab es viele interessante und inspirierende Begegnungen und Gespräche.
    Ein nächster Cafe-Termin ist nach der Sommerpause angedacht.

    mehr
  • ABGESAGT - Hochbeete bauen in den Theatergassen

    Sa, 25.04.2020, 10:00Uhr bis 14:00Uhr
    Hochbeete an den Theatergassen

    ABGESAGT wegen Corona. Ersatztermin wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

    Was?

    In den Theatergassen zwischen der Kinderkrippe Theatermäuse und der AWO können Hochbeete entstehen. Du bist herzlich eingeladen, mitzuplanen, zu bauen, zu pflanzen, zu gärtnern und zu ernten.

    mehr