Transition Bamberg

Gruppe Solarenergie: Zusammenfassung des Treffens im August

Die Solarenergiegruppe hat sich wieder mal im Garten der Villa Kunigunde getroffen. Anwesend waren Charles, Matthias, Marc, und per Skype live aus Berlin zugeschaltet Mathias. Der Raum stellt für uns keine Grenze mehr dar ;-)

Es kristallisieren sich zwei Themenfelder heraus, die in nächster Zeit bearbeitet werden sollen:

Als erstes möchten wir eine der verschiedenen Kleinanlagen, die es bereits kostengünstig auf dem Markt gibt, erwerben und testen, um damit eigene Erfahrungen zu sammeln (z.B. 520W-Klein-PV-Anlage von Solar Autark für 550€). Es ist geplant, in Zusammenarbeit mit dem Backspace eine Batterie anzuschließen (Pimp your MiniPV). Das Ziel ist, ein Optimum zwischen Aufbau von Wissen durch eigenes Experimentieren und Kaufen von existierenden Systemen zu finden.

Mittelfristig soll die Eigenverbrauchsquote gesteigert werden, d.h. der Anteil des erzeugten Stroms, der direkt vom Erzeuger genutzt wird (und damit nicht verloren geht). Die Zuschaltung von Batterien ist dabei der erste Schritt, um auf 60-70% Eigenverbrauch zu kommen (bloße PV-Anlage in der Regel ca. 17%). Die Effizienz kann durch Zusammenschaltung von mehreren Anlagen in der Nachbarschaft sowie durch Koordinierung des Verbrauchs nochmal gesteigert werden.

Bei der Entwicklung möchten wir auf bereits vorhandenes Wissen zurückgreifen, das die DIY-Bewegung gesammelt hat, z.B. diese Anleitung für den Bau eines "Apartment Solar Systems". Unsere eigenen Entwicklung wollen wir im Sinne des Open-Source-Gedankens selbst einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung stellen.

Außerdem wollen wir die Idee der Wärmespeicherung im Boden nicht aus dem Blick verlieren. Ein interessanter Link dazu: http://deematrix-energiesysteme.de/